Die Berufsausbildung

Über mich

Ich bin am 23. April 1976 in Schlanders geboren. Meine Tennisleidenschaft begann im Alter von 5 Jahren, als mein Vater Giovanni, ein ausgezeichneter Turnierspieler auf italienischem Niveau der `70iger und `80iger Jahre, mir meinen ersten Maxima Holz-Tennisschläger schenkte und dazu die ersten Slazenger Tennisbälle, naja Tennisball ist fast übertrieben, diese braun-beigen filzigen Steine…

Fast jeden Abend trainierte mich mein Vater, Hauptmann des italienischen Heeres, auf den Plätzen der „Alpini“ (Gebirgsschützen) von Schlanders; oder er organisierte mir Sparringpartner die er unter seinen Soldaten fand. Und das ging jahrelang so weiter.

Bereits als 14-Jähriger unterrichtete ich die Freundinnen meiner Schwester und meine Schulklassenkameraden die Vor- und Rückhand sowie den Aufschlag und hatte wirklich riesen Spaß dran.

Als Jugendlicher ließ mich der damalige Präsident vom Tennisclub Schlanders Gögele Max die kleineren Kinder trainieren. Als Entgelt brachte er mir im Jahr 1992 nach Bozen das Davis Cup Spiel Italien gegen Spanien zu schauen: es spielten Omar Camporese, Cristiano Caratti, Emilio Sanchez und Berasategui.

Mit 18 Jahren bekam ich mein erstes Arbeitsangebot als Tennislehrer im Martelltal zu arbeiten, was ich auch sofort angenommen hatte. Damals hatte ich noch keine Ausbildung und Zertifizierung.

Nach meinem Abschluss am Realgymnasium Schlanders habe ich mich in der staatlichen Universität Mailand mit Sitz in Como in Rechtswissenschaften inskribiert und während den Sommermonaten habe ich weiterhin meinen Sommerjob als „Tennislehrer“ im Martelltal fortgeführt.

Aufgrund der positiven Feedbacks aus dem Martelltal machte mir im Jahr 1998 der damalige Präsident des Freizeitclubs Schlanders, Wallnöfer Josef, das Angebot als Haupttrainer für den Tennis- und Freizeitclub Schlanders zu arbeiten. Das Angebot war mehr wie schmeichelhaft und schlussendlich habe ich das Angebot angenommen und entschlossen ein Fernstudium zu machen.

Da die Anzahl der Schüler immer mehr und mehr wuchs, habe ich mich entschlossen die ersten offiziellen Ausbildungen zu besuchen, um mich selber zu verbessern und um die Qualität des Unterrichts zu steigern.

Im Jahr 2000 habe ich meine 2 ersten Zertifizierungen beim VSS (Verband der südtiroler Sportvereine) gemacht, der damals mit dem Mag. Max Asen des ÖTV zusammenarbeitete.

 

Zertifizierungen und Fortbildungen

2000
  • VSS Tennisübungsleiter
  • VSS Tennislehrwart
2001
  • VSS Tennistrainer
2010

Habe ich mich entschlossen der PTR (Professional Tennis Registry) beizutreten, um die internationale Zertifizierung meines Unterrichtsniveaus zu erhalten.

Nach der ersten Zertifizierungsprüfung, wo ich die Qualifizierung PTR Associate Instructor bekam, habe ich im Frühjahr entschieden Privatstunden beim Trainer Renato Ercolani und bei Herbert Schnaubelt, ausgezeichneter Tennislehrer und Prüfer der PTR. Das hatte zur Folge, dass ich im Sommer PTR Instructor war und im Herbst bereits PTR Professional.

Im selben Jahr nahm ich an 12 verschiedene Aus- und Fortbildungen teil und erreichte die Punktzahl PTR MAP Points von PTR Professional 2A:

  • VSS/PTR Tennis Praxis Symposium  – Marling (BZ)
  • PTR ICW – Marling (BZ)
  • PTR Advanced Teaching – Marling (BZ)
  • PTR Refresher & Retest – Marling (BZ)
  • PTR Munchkin Tennis – Marling (BZ)
  • PTR Tennis Forum 2010 – Palazzolo (BS)
  • FIT – Italienischer Tennisverband – Prüfung für den Istruttore di Primo Grado – Trient
  • PTR Refesher & Retest – Marling (BZ)
  • 12th International Tennis Symposium di Milano – Mailand
  • PTR Junior Coaching – Turin
  • DTB/VDT Kongreß – München
  • PTR – Zertrifizierungsprüfung zum  Cardio Tennis Trainer – Marling (BZ)
2011
  • FIT Istruttore di Primo Grado
  • Cardio Tennis Trainer
  • PTR Tennis Forum 2011 – Palazzolo (BS)
2012
  • FIT Istruttore di Secondo Grado (Gleichstellung der Zertifizierung PTR Professional)
  • Besuch des Zertifizierungskurses und Ablegung der Prüfung Training 10 & Under: PTR Professional 10 & Under – Marling (BZ)
  • Besuch des PTR Junior Development Training – Marling (BZ)
  • FIT Fortbildung – Rovereto (TN)
  • PTR Tennis Forum 2012 – Palazzolo (BS)
  • VSS/PTR Tennis Praxis Symposium  – Naturns (BZ)
  • PTR MAP Points von PTR Professional 3A
2013
  • Erhalt der Zertifizierung PTR Professional Adult Development
  • PTR Tennis Forum 2013 – Palazzolo (BS)
  • Powerbrain – 1. Mentaler Praxis Workshop für Tennisspieler und Tennislehrer – Naturns (BZ)
2014
  • European Tennis Academy – Teilnahme MMP Ausbildung vom Trainer zum Coach – Naturns (BZ)
  • FIT Fortbildung – Rovereto (TN)
  • PTR MAP Points von MAP Professional 4A
2015
  • Zertifizierungskurs  PTR Tennis 11-17 – Erfolgreicher Gruppenunterricht für jugendliche Freizeitspieler: PTR Professional Tennis 11-17 – Naturns (BZ)
2016
  • Teilnahme am BLS-D Kurs – Basic Life Support mit halbautomatischen Defibrillatoren – Naturns (BZ)
  • FIT Fortbildung – Rovereto (TN)
  • Teilnahme am PTR Tennis Physical Training Kurs – Die aktuellsten Trainingsmethoden, die man im Athletiktraining anwendet – Turin
  • Zertifizierungskurs PTR Performance – wettkampfspezifisches Training von Turnierspieler im Alter von 10 bis 16 Jahren: PTR Professional Performance – Turin
2017
  • Teilnahme am PTR Biomechanics 1 Kurs – Vorhand, Rückhand und Aufschlag von Wettkampfspielern – mit Luigi Bertino und Danilo Pizzorno (Piatti Tennis Team – kümmert sich um die Videoanalyse von Milos Raonic ATP Nr. 4 März 2017) – Turin
  • Teilnahme am PTR Biomechanics 2 Kurs – Volleys, Smash, Return und Beinarbeit von Wettkampfspielern – mit Luigi Bertino und Danilo Pizzorno (Piatti Tennis Team Verantwortlicher der Videonalyse des Piatti Tennis Team) – Turin

 

 

logo-itf-coaching
logo-professional-tennis-registry
logo-fit-feder-italiana-tennis
logo-isf-istituto-superiore-formaz-lombardi